Die letzte Woche in Tipps und Tricks sowie den Quicktipps

Zwei neue Videos zu Teams und OneNote sind für euch erschienen! Ihr findet sie, wie immer, hier auf der rechten Seite oder auf meinem YouTube-Kanal.

Im ersten Video der Woche seht ihr, wie ihr einen Post, der in einem Teams-Kanal erscheinen soll, vorbereiten und terminieren könnt. Das ist sinnvoll, wenn ihr absehen könnt, dass ihr den Beitrag zu dem Zeitpunkt, zu dem er hochgeladen soll, nicht selbst posten könnt, bspw. weil ihr im Urlaub seid. Bereitet einfach in der Outlook-Web-App eine E-Mail, die den Post enthält, vor, kopiert die E-Mail-Adresse eures Team-Kanals und fügt sie als Adressaten in die E-Mail ein. Anschließend bestimmt ihr noch Sendedatum und -uhrzeit der E-Mail. Nun wird der Post zu diesem Zeitpunkt via E-Mail an den Kanal versendet und dort hochgeladen. Wichtig ist, dass ihr die E-Mail in der Outlook-Web-App plant, damit sie auch versendet wird, wenn Outlook nicht geöffnet ist.

Wie ihr in der OneNote-Desktop-App sowie der -Web-App sehen könnt, wer in Notizbüchern, die ihr mit anderen bearbeitet, wann was geändert hat, zeige ich euch im zweiten Video. Verwendet ihr die Web-App, könnt ihr mithilfe des Menüs „Ansicht“ einsehen, wer in einem Notizbuch, einem Abschnitt oder einer Seite an welcher Stelle Veränderungen vorgenommen hat, allerdings nicht, wann und in welchen Abschnitten bzw. auf welchen Seiten, die ihr gerade nicht geöffnet habt. In der Desktop-App seht ihr dies sofort daran, dass die veränderten Notizbücher, Abschnitte und Seiten fettgedruckt sind. Dort erkennt ihr auch gleich, wann wer wo etwas angepasst hat. Jeder Autor besitzt hier ein Autorenkürzel; euer eigenes könnt ihr, sofern ihr wollt, für die Zukunft unter „Datei“ – „Optionen“ – „Allgemein“ verändern. Wollt ihr nun jede Veränderung, die in einem Notizbuch, einem Abschnitt oder einer Seite durch andere vorgenommen wurde, ansehen, könnt ihr von Element zu Element springen. Sollen jedoch die ungelesenen Veränderungen eines konkreten Notizbuchs nicht mehr angezeigt oder einzelne Notizbücher als gelesen markiert werden, könnt ihr das ebenfalls einstellen. Die letzten Änderungen – von gestern bis zu den letzten 6 Monaten – könnt ihr euch ebenfalls anzeigen lassen; sie werden gelb eingefärbt. Zudem weise ich euch im Video auf die Unterschiede in der Synchronisation zwischen Desktop- und Web-App hin: Die Web-App speichert Änderungen sofort und zeigt auch jene, die in der Desktop-App vorgenommen wurden, sofort an. Bei der Desktop-App sollte man von einer Verzögerung von wenigen Minuten rechnen. Ich rate euch dazu, die Web-App nur dann zu verwenden, wenn mehrere Leute in demselben Notizbuch, vielleicht sogar auf derselben Seite arbeiten wollen, an dem/in der ihr gerade arbeitet. Im Ernstfall könnt ihr das Notizbuch in der Desktop-App auch sofort synchronisieren.

Falls ihr Fragen, Anregungen oder sonstige Wünsche an mich habt, könnt ihr diese jederzeit über die Kommentarfunktion auf meiner Homepage oder in den YouTube-Kommentaren des betreffenden Videos an mich richten.

Herzliche Grüße

Euer Arno Burger

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>